Give the drink a Miss!

Drink mit Pfeil auf ein junges MädchenWenn man eine Fremdsprache nicht oder nur wenig beherrscht, sitzt man schnell mal einem Irrtum auf. Damit meine ich nicht unbedingt false friends wie sympathy oder absichtlich nicht-übersetzte Idiome. Manchmal sind es kleine, feine Verwechslungen, manchmal etwas, das man sich grob zusammenreimt. Das niedlichste Beispiel ist mir neulich begegnet: Give the drink a miss!

Eine Zeitlang habe ich meine Tochter mit einem Song meiner Jugend regelrecht malträtiert. Immer wieder spielte ich ihr Arabella’s on her way von Matchbox vor.

Darin geht es um einen Kerl, der sich nach durchzechter Nacht mit einer Frau in seinen Armen wiederfindet. Sie ist schön und charmant, doch – oje! – gab es da nicht noch jemanden in seinem Leben? Er wollte es der Schönen eigentlich erzählt haben, doch wegen des Alkohols hat er das irgendwie verdödelt … und nun ist alles zu spät, denn Arabella ist unterwegs.

Hätte er doch nur …!

Ja, was eigentlich? Drinking more than I should have, I should give the drink a miss, heißt es. Meine Tochter, trotz ihrer damals spärlichen Englischkenntnisse nicht um den Zusammenhang verlegen, war sich sicher: Der Kerl fand im Nachhinein, er hätte den Drink lieber einem Fräulein geben sollen, statt ihn selbst zu trinken. Die Bedeutung von to give sth. a miss, etwas sausen lassen, lernte sie später kennen.

Herr Bringbeck und Aju

Das erinnert mich an meine eigenen Fehldeutungen. Als ich Kind war, wurden zu Hause gern Shantys gesungen. Ich verstand nie, welche Rolle ein gewisser Herr Bringbeck in My Bonnie is over the Ocean hatte. Mir war nur klar, er musste wichtig sein, so oft, wie er genannt wurde: Bring back, bring back, o bring back my bonnie to me …

Auch die englische Version von Bruder Jacob war seinerzeit sehr populär. Are you sleeping, brother John? Schon wieder ein ominöser Herr, schon wieder einer, der sehr beliebt war: Ajus Liebling. Doch wer, the hell, war Aju? Ich habe es bis heute nicht erfahren.

Drei Gläser mit bunten DrinksImmerhin komme ich, trotz aller Miss-Verständnisse (früher klang das in meinen Ohren wie Mist-Verständnisse), hin und wieder zu einem Drink.

Oder gerade deshalb …?

 


Bild oben unter Verwendung des Fotos von Nikola Pešková auf Pixabay
Bild unten von anncapictures auf Pixabay

Karla Letterman

Über Karla Letterman

Krimiautorin und Kolumnistin aus Lübeck. Stammt aus dem Harz und hat in Göttingen und Hamburg gelebt.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.