Schöner leerer Strand

Ein Mann allein am Strand

Am 10. April 2020

Mit einigen Bildern vom Strand vor Travemünde möchte ich an die Zeit erinnern, als es menschenleer war. Denn ab morgen – Feiertag, Brückentag, langes Wochenende – wird sich das ändern.

Doch im März und April gab es viele Tage, an denen am Hauptstrand und am Brodtner Ufer Corona-bedingt fast niemand zu sehen war. Einheimische durften dort mit Sicherheitsabstand spazieren gehen oder joggen – doch auch bei schönstem Wetter blieben viele dem Strand fern.

Flora und Fauna haben diese Auszeit genossen, hört man von Fachleuten. Dabei beruhte die Stille am Strand vielleicht auf einem Missverständnis. Viele nahmen nämlich an, die Parkplätze seien auch in Travemünde gesperrt – wie es andernorts der Fall war.

Bleibt zu hoffen, dass Einheimische, Hotelgäste und Tagestouristen sich weiterhin verantwortungsvoll verhalten, sprich: auf die Abstandsregelung achten, damit die Lockerungen nicht zurückgenommen werden.

Abgebrochene Steilküste

Am 16. März 2020

Ein Mann spaziert am Strand

Am 21. März 2020

 

 

 

 

Eine Frau sitzt allein am Strand

Am 28. März 2020

Ein einsamer Angler im Meer

Am 31. März 2020

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Brodtner Steilufer mit Haus

Am 10. April 2020

Eine Frau sitzt am Strand auf einem Stein

Am 7. April 2020

 

 

 

 

 

 

 

Strand vor Travemünde

Am 12. April 2020

Blick auf den Travemünder Leuchtturm

Am 13. April 2020

 

 

 

 

 

 

 

 

Strand mit Steinen

Am 22. April 2020

Leerer Strand

Am 28. April 2020

 

 

 

 

 

 

 

 

Kaputtes Geländer an einem Steg ins Meer

Am 5. Mai 2020

Strand mit Herz aus Steinen

Am 18. Mai 2020

 

 

 

 

 

 

 

 


Fotos: Karla Letterman

Karla Letterman

Über Karla Letterman

Krimiautorin und Kolumnistin aus Lübeck. Stammt aus dem Harz und hat in Göttingen und Hamburg gelebt.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.