Der Himmel voller Kannen

Gießkannen am HimmelSommer, Sonne, die Liebesbrücke, Musik liegt in der Luft – sollte der Himmel da nicht voller Geigen hängen? Statt dessen hängt der Himmel voller Kannen!

Wer in diesen Tagen einen Spaziergang an der Lübecker Obertrave unternimmt, staunt nicht schlecht. Schon von weitem sind die bunten Gießkannen zu sehen, die in fröhlichen Farben mit der Sonne um die Wette leuchten. Damit sollen sie über einen Verlust hinwegtrösten…

Geplant war nämlich, das diesjährige Hansekulturfestival in dem malerischen Bereich um Dom und Gänge zu veranstalten. Die vorige Auflage vor zwei Jahren hatte wahre Besucherscharen ins Aegidienviertel gelockt und war als großer Erfolg gewertet worden. Nun sollte das Domviertel glänzen. Doch Corona-bedingt sagte die Stadt es vor einigen Wochen ab.

Der Himmel voller Kannen - bunte Gießkannen an der LiebesbrückeUm Einheimische und Gäste wenigstens ein bisschen zu erfreuen, haben sich die Stadt Lübeck und die Marketinggesellschaft LTM zusammen mit Bewohner*innen des Domviertels  einige Aktionen ausgedacht. Die augenfälligste davon sind die farbenfrohen Gießkannen, die man entlang der Liebesbrücke aufgehängt hat. Sie erinnern an die bunten Schirme, die 2018 im Aegidienviertel baumelten.

Bleibt bloß zu hoffen, dass niemand die Gießkannen mit kalter Dusche assoziiert. Denn für viele ist es eine Enttäuschung, dass sie ein weiteres Jahr auf das Festival warten müssen. Immerhin steht der Ersatztermin schon fest: es soll der 4. bis 6. Juni 2021 sein.


Fotos: Karla Letterman

Karla Letterman

Über Karla Letterman

Krimiautorin und Kolumnistin aus Lübeck. Stammt aus dem Harz und hat in Göttingen und Hamburg gelebt.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.