Criminale: nicht in Hannover, sondern vorm Sofa

Frau mit PistoleHeute sollte die Criminale in Hannover starten. Die Criminale ist die jährliche Zusammenkunft der Mitglieder des Synikats. Wenn das nicht nach Zoff klingt!

Das Syndikat ist der Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur, also der Zusammenschluss deutschsprachiger Krimi-Schriftsteller*innen. Deren aktuelle Texte und Geschichten sind äußerst vielfältig. Vom klassischen “Whodunit” (Wer war’s?) nach Agatha-Christie-Art über den Thriller bis zum literarischen Krimi schreiben deutsche, österreichische und Schweizer Autor*innen, was das Zeug hält.

Jahrestagung mit Publikum

Doch was sind die tollsten Werke ohne Leser*innen? Deshalb präsentieren die Syndikats-Mitglieder (“Syndies”) im Rahmen der Jahrestagung stets ihr Können dem Publikum. Jedesmal in einer anderen Stadt. Und für Hannover, den geplanten Tagungsort in diesem Jahr, hatte sich der Criminale-Vorstand etwas Besonderes ausgedacht: Das Konzept der “Langen Nacht”. Dabei lesen die Syndies Schlag auf Schlag aus ihren neuesten Texten, alle 8 Minuten findet ein Wechsel statt. Hannover ist Poetry-Slam-Stadt, das Publikum also an Tempo, Abwechslung und Atemlosigkeit gewöhnt.

“Knapp 50 Gemeinschaftslesungen quer durch alle populären Genres der gegenwärtigen Krimi-Literatur. Schnell geschossen, rasant hintereinander weg, zielgenau auf den Tatort- und Aussage-Punkt.” So die Werbung des Veranstalters Tatworte für die lange Nacht des Verbrechens. Dort waren Schwerpunktthemen wie ‘Ladies’ Crime’ (mit Karla Letterman) an spannenden Orten wie etwa dem ‘SofaLOFT’ geplant.

Virtuelle Criminale

Die Veranstaltungen mussten natürlich Coronaschutz-bedingt abgesagt werden. Um nicht in Vergessenheit zu geraten, findet nun ein abgespecktes, virtuelles Wettlesen statt. Täglich ab 19 Uhr kann man so genannte Krimi-Quickie-Lesungen live verfolgen. Die Criminale kommt vors Sofa, sozusagen. Und so kann man zuschauen:

Mittels Website: www.das-syndikat.com oder www.die-criminale.de
Auf Facebook: https://www.facebook.com/SYNDIKAT.Kriminalliteratur/posts/10157472176898983
Und auf YouTube: https://youtu.be/l9hr0U38xJ8

Auf all diesen Kanälen startet die erste Quickie-Staffel um 19 Uhr, wie im echten Fernsehen. Das heißt, es gibt kein „Vorspulen“ für Spoiler-Fans, und wer zu spät kommt, verpasst den Anfang.

Da hilft nur eines: sich ergeben…!


Foto: Fotolia

Karla Letterman

Über Karla Letterman

Krimiautorin und Kolumnistin aus Lübeck. Stammt aus dem Harz und hat in Göttingen und Hamburg gelebt.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.