Der Boater zum Badedress

Zwei Herren im historischen Badekostüm mit BoaterHabe ich erst gestern Vormittag über die Vielfalt an Strohhüten philosophiert, begegnete mir gleich am Abend ein bislang unerwähntes Exemplar. Während der Lübecker Museumsnacht zeigten Models nämlich historische Badekostüme, sehr neckisch gestreift übrigens.

Die Damen wiegten sich kokett im gerüschten Anzug, den Herren verging auch im aufgehübschten Kartoffelsack das Lächeln nicht. Womöglich lag das an ihrer Kopfbekleidung, die alles herausriss. Ich begann unruhig zu werden. Nicht so sehr wegen der nett gebauten Modelle. Nein, eine wichtige Frage nagte an mir: Wie heißt dieses famose Hutmodell?

Mann mit Boater-HutEine Spontanumfrage unter den anderen Besuchern ergab kaum Verwertbares. „Das ist ein Stroh-Fedora“, erklärte resolut ein Typ mit Glatze (der bei der Sonne lieber einen hätte tragen sollen). Doch nein, dazu ist die Krempe zu steif und der Deckel zu glatt.

„Quatsch, ein Trilby“, behauptete sein Sitznachbar. Quatsch! Ein Trilby zeichnet sich durch eine hochgebogene rückwärtige Krempe aus.

„Na, das ist natürlich ein Strandhut“, steuerte eine korpulente Dame bei, die erklärte, sie lebe seit Jahr und Tag in Travemünde und sehe Hunderttausende von Leuten an der Waterkant flanieren. Ein Strandhut – ach was…? Ihr Begleiter röchelte „Kreissäge“; das fand ich nun auch nicht sehr charmant.

Also befragte ich heute das Internet. „Flacher Hut“, gab ich ein – und erhielt prompt Beschreibungen zu Flat-Top-Hats. Davon gibt es laut www etliche Ausführungen, und so fand ich einen Boater. Es handle sich um die traditionelle Kopfbedeckung venezianischer Gondoliere. Nun, warum soll er nicht vor hundert Jahren auch zum geringelten Badedress en vogue gewesen sein?

Ich gab mich zufrieden: Der schicke Museumsnacht-Hut ist also ein Boater. Übrigens hat der noch einen Spitznamen. Kreissäge wird er auch genannt.

(Weitere Erkenntnisse der großartigen Museumsnacht lest Ihr auf unser-luebeck.de.)


Fotos: Thomas Schmitt-Schech

Karla Letterman

Über Karla Letterman

Krimiautorin und Kolumnistin aus Lübeck. Stammt aus dem Harz und hat in Göttingen und Hamburg gelebt.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.